Benthack Stiftung

Hinter jedem bedeutenden und erfolgreichen Projekt stehen Menschen mit einer Idee im Kopf und einer Leidenschaft im Herzen. Damit beginnt auch die Geschichte unserer Henri Benthack Stiftung. Anlässlich des 75jährigen Bestehens der traditionsreichen, mittelständischen Baustoffgroßhandlung Henri Benthack in Hamburg, gründeten

Frau Gerdi Benthack und Ihre Tochter Frau Sigrid Schölzel im Jahre 2005 die gemeinnützige Henri Benthack Stiftung.

Drei Gedanken waren dabei die Leitbilder.

  1. Die dankbare Erinnerung an Henri Benthack, der 1930 in Hamburg die Baustoffgroßhandlung Henri Benthack gründete. Die von Henri Benthack stets gelebten Werte eines mittelständischen Unternehmers sollten nicht nur Leitbild für die Zukunft des Unternehmens sein, sondern auch die mittelständische Struktur des Unternehmens sichern.

  2. In diesen 75 Jahren konnte das Unternehmen Henri Benthack seine Marktposition stetig ausbauen und zu einer führenden Stellung steigern. Beide Stifterinnen möchten mit dieser Markterfahrung durch die Idee der Henri Benthack Stiftung dem norddeutschen Baumarkt langfristig etwas zurückgeben.

  3. Da liegt es fast auf der Hand an die Aus- und Weiterbildung junger Menschen zu denken nach dem Stiftungsmotto: Eine Investition in die Jugend und in die Zukunft der Baubranche.

Frau Gerdi Benthack verstarb mit 101 Jahren im Jahre 2013. Es ist eine große Verpflichtung des heutigen und künftigen Vorstands die 3 Ideen, die hinter der Stiftungsgründung stehen im Sinne von Frau Benthack und Frau Schölzel zu bewahren und zu realisieren.

Benthack Baustoffe Logo